Reisen

Reisen: Wellnesswochenende im Hotel Almesberger

11. Mai 2017
Almesberger-Wellnesshotel-Teaser_PiximitMilch

Aktuell jagt ein Feiertag den nächsten, und ich liebe es. Verlängerte Wochenenden eignen sich nämlich hervorragend für Kurztrips. Graz, Salzburg und Bratislava sind zum Beispiel perfekt für einen Wochenendausflug, aber auch ein paar Tage Spa tun manchmal richtig gut. Aus diesem Grund kam die Kooperationsanfrage vom Hotel Almesberger* für uns genau richtig. Wer das Almesberger noch nicht kennt: Es ist ein Genuss- und Wellnesshotel im wunderschönen Mühlviertel in Oberösterreich, das von der Familie Gruber betrieben wird. Begonnen hat alles in den 60er Jahren, mittlerweile ist das Almesberger ein 5.000m² großes Spa-Paradies mit Saunen, Dampfbädern, Pools und einem großen Angebot an sportlichen Aktivitäten. Langweilig wird’s einem hier auf keinen Fall, das haben auch wir bei unserem Besuch sofort gemerkt.

Almesberger Wellnessurlaub | Pixi mit Milch

Hotel Almesberger | Pixi mit Milch

Hotel Almesberger OÖ | Pixi mit Milch

Wellnessurlaub Almesberger | Pixi mit Milch

Ankunft & Zimmer
Das Hotel Almesberger liegt in Aigen-Schlägl, in der Nähe des Dreiländerecks und ist gut mit dem Auto zu erreichen. Wir sind von Wien aus mit dem Zug hingefahren, was insgesamt ca. 3,5 Stunden dauert. Die Fahrt mit der Mühlkreisbahn von Linz-Urfahr Richtung Mühlviertel dauert zwar genauso lange wie die Fahrt von Wien nach Linz, ist aber irgendwie auch der perfekte Einstieg. So eine Zugfahrt in einem alten ÖBB-Zug, die Donau entlang und durch viele schöne Wälder, hat schon etwas romantisches. Vom Bahnhof Aigen-Schlägl zum Hotel sind’s nur wenige Gehminuten. Da es bei unserer Ankunft aber wie wild geschneit hat, haben wir uns abholen lassen. Am besten einfach vorab Bescheid geben, dann ist das gar kein Problem.

Almesberger Zimmer | Pixi mit Milch

Almesberger | Badezimmer | Pixi mit Milch

Hotel Almesberger Österreich | Pixi mit Milch

Almesberger Wellnesshotel | Pixi mit Milch

Im Hotel angekommen wurden wir direkt mit einem Gläschen Sekt begrüßt und haben auch gleich eine kleine Einführung bekommen. Danach ging es für uns in unser Zimmer. Wir haben die beiden Nächte in einem der „Hochstein“ Zimmer mit Blick auf den Outdoorpool verbracht. Das Zimmer ist mit viel Holz und weißen Bettlaken recht klassisch eingerichtet, aber trotzdem gemütlich. Ich fand die Größe (ca. 38m²) super angenehm und find’s ganz wunderbar, dass so ziemlich jedes Zimmer hier seinen eigenen kleinen Balkon hat. Im Sommer ein Traum! Auch im Badezimmer war alles da, was man braucht. Leider war der Föhn aber schon ein älteres Modell, was gerade in einem Spa, wo man sich eigentlich ständig die Haare föhnen muss, ein bisschen schade ist. Dafür kann man in der Badewanne oder beim Zähne putzen im Bad Radio hören, das ist mir auch noch nicht in so vielen Hotels untergekommen. Die Bademäntel und Schlapfen gibt’s übrigens nur in Einheitsgröße. Ich schaue in der XXL-Variante zwar ein bisschen verloren aus, aber mich persönlich hat’s nicht gestört.

Almesberger Pool | Pixi mit Milch

Almesberger Wellneswochenende | Pixi mit Milch

Almesberger Snack | Pixi mit Milch

Almesberger Genuss- und Wellnesshotel | Pixi mit Milch

Almesberger, das Wellnesshotel
Das Hotel ist wirklich riesig. Da die Bereiche auf mehrere Häuser aufgeteilt sind, haben wir mal einen Tag gebraucht, um uns überall alles anzusehen und auszuprobieren. Wer zum ersten Mal dort ist, sollte sich also unbedingt eine Führung durch das Hotel geben lassen, diese finden jeden Tag um 17:00 Uhr statt. Das Herzstück des Almesberger ist der Indoorpool mit Wasserfällen und integriertem Whirlpool. An der Decke kann man bekannte Sternenbilder suchen und an der angrenzenden Poolbar Getränke und Cocktails bestellen. Ich bin hier meine morgendlichen Bahnen geschwommen und P. hat es sich im Whirpool-Bereich gemütlich gemacht. Das großartige hier: Die ganzen Extras wie Whirlpool und Massagebecken sind nicht zeitgesteuert, sondern lassen sich ganz einfach per Knopfdruck aktivieren. Vom Indoorpool-Bereich kann man direkt zu den Saunen und zur Solegrotte spazieren. Im 2. Stock befindet sich außerdem ein Ruheraum und eine kleine Teestube, in der man sich bis 18 Uhr Tee, Wasser und kleine Snacks wie Nüsse, Obst und Knäckebrot holen kann. Wir haben jedoch die meiste Zeit auf der anderen Seite der Anlage verbracht, auf der es verschiedene Saunen, einen wunderschönen Wintergarten, einen Outdoor-Sole-Whirlpool und einen normalen Outdoor-Pool gibt. Als wir dort waren, hat das Wetter ein bisschen verrückt gespielt. Bei unserer Ankunft hat’s geschneit und am Sonntag gab es dann strahlenden Sonnenschein und 17 Grad. Daher konnten wir den Outdoor-Pool nur am letzten Tag nutzen. Besonders toll fand ich auch die Vulkano-Sauna, in der es einfach so unglaublich gut nach Kräutern gerochen hat. Für Sauna-Einsteiger gibt’s hier auch eine Sauna, die nur knapp über Körpertemperatur liegt. Neben den verschiedenen Inklusivleistungen gibt’s natürlich auch die Möglichkeit, zusätzlich noch eine Massage oder eine Kosmetikbehandlung zu buchen. Dies sollte man am besten schon vor seiner Anreise bekanntgeben.

Almesberger Suppe | Pixi mit Milch

Almesberger Antipasti | Pixi mit Milch

Almesberger: Veggie-Menü | Pixi mit Milch

Almesberger Dessert | Pixi mit Milch

Almesberger, das Genusshotel
Das Hotel Almesberger ist aber nicht nur ein Wellness-, sondern auch ein Genusshotel. Und das merkt man, denn im Grunde könnte man hier rund um die Uhr schlemmen. Wir kamen am ersten Abend direkt in den Genuss eines 6-Gänge-Menüs. Grundsätzlich kann man hier immer zwischen „normal“ (ich hasse diesen Ausdruck) und vegetarisch wählen. Hat man Unverträglichkeiten oder eine spezielle Ernährungsweise, wie zum Beispiel vegan, kann man dies vorab bekanntgeben, damit die Küche darauf eingehen kann. Ich habe mich schon auf ein vegetarisches Wochenende eingestellt und kam auch als Vegetarier voll auf meine Kosten. Als Veganer wäre es jedoch, ohne Bescheid zu geben, schwierig geworden. Beim Abendessen gab es bei uns immer ein Buffet mit verschiedenen Vorspeisen, Salaten und Käse. Suppe, Hauptgang und Dessert wurden uns am ersten Abend an den Tisch gebracht. Alle Speisen waren wirklich gut, vor allem die Käse-Auswahl war ein Traum. Die Gerichte waren allesamt recht klassisch und bodenständig, passend zum Hotel eben. Beim Frühstück gibt es ebenfalls ein großes Buffet mit einer Eier-Station, bei der man sich Omelette, Rührei und Co. frisch zubereiten lassen kann. Es gibt außerdem eine tolle Auswahl an Brot, hausgemachte Kuchen, super leckere Aufstriche (den Leinsamen-Aufstrich muss ich unbedingt irgendwie nachmachen, nur auf vegan) und auch Obst und Müslis. Nachmittags gibt es von 14:00 bis 16:00 Uhr einen kleinen Nachmittagssnack im Restaurant Pfandl, das sich unterhalb des Speisesaals befindet und auch für Nicht-Gäste zugänglich ist. Am Nachmittag gibt’s Suppen, Brot, Aufstriche und natürlich köstliche Kuchen. Wer mag, kann hier aber auch Abendessen. Getränke sind übrigens immer extra zu zahlen.

Almesberger: Spa-Bereich | Pixi mit Milch

Almesberger: Tennishalle | Pixi mit Milch

Almesberger Hotel in Österreich | Pixi mit Milch

Almesberger: Fitnessbereich | Pixi mit Milch

Weitere Angebote
Ich bin jemand, der immer etwas machen und erleben muss und finde daher reine Spa-Urlaube oft ein bisschen langweilig. Langweilig wird einem im Hotel Almesberger aber ganz bestimmt nicht. Hier kann man nämlich nicht nur am Pool liegen oder in der Sauna schwitzen, sondern sich auch im Fitnessstudio auspowern, einen der Sportkurse besuchen (ja, Yoga gibt’s auch), Tennis spielen oder einen Ausflug in die Umgebung machen. Wir haben uns direkt Tennisschläger ausgeborgt und eine Runde gespielt. Der Tennisplatz ist nicht im Zimmerpreis inkludiert und ist extra zu zahlen. Vormittags liegt ein Platz pro Stunde bei 15€. Es gibt aber noch viele weitere Möglichkeiten, wie zum Beispiel Mini-Golf, was wir leider zeitlich nicht mehr geschafft haben. Im Garten vom Almesberger gibt’s auch einiges zu entdecken. Hier kann man mit riesigen Figuren Schach spielen oder barfuß über einen angelegten „Weg der Sinne“ spazieren. Am Sonntag haben wir das schöne Wetter ausgenutzt um eine kleine Wanderung in Rohrbach-Berg zu unternehmen. Da wir öffentlich angereist sind, hat uns das Hotel-Personal für eine kleine Taxi-Pauschale hingefahren und auch wieder abgeholt. In der Umgebung vom Almesberger gibt’s einiges zu entdecken. Im Winter kann man am nahe gelegenen Hochficht Skifahren gehen.

Wellnessurlaub im Almesberger Hotel | Pixi mit Milch

Almesberger-Spa | Pixi mit Milch

Almesberger-Hotel Spa | Pixi mit Milch

Wellnesswochenende im Almesberger | Pixi mit Milch

Fazit
Wir hatten ein sportliches und wirklich super entspannendes Wochenende im Hotel Almesberger und haben uns rundum wohl gefühlt. Wie bereits oben beschrieben, ist die Anlage wirklich riesig und zu Beginn wie ein kleines Labyrinth, am besten also eine Führung durch das Hotel geben lassen. Das Angebot an Pools, Saunen und sportlichen Betätigungen ist super und ich denke, jeder kommt hier auf seine Kosten. Das Essen war lecker, bodenständig und aus heimischen Zutaten, was ich super finde. Das Personal war sehr freundlich und auch Extras, wie die kleine Taxifahrt, waren kein Problem. Was ich ein bisschen schade finde: Am Abreisetag kann man Zimmer und Wellnessbereich nur bis 11:00 Uhr nutzen. Es gibt jedoch die Möglichkeit, den Wellnessbereich für 10€ weiter zu nutzen, oder einen Late-Check-out zu buchen. Wir haben uns für den Late-Check-out entschieden, was 20€ pro Person kostet. Dabei kann man dann das Zimmer und den gesamten Wellnessbereich bis 21:30 Uhr nutzen und hat keinen Stress. Uns hat’s wirklich gut gefallen. Neben dem Almesberger betreibt die Familie Gruber auch noch das INNs HOLZ Natur- & Vitalhotel****, das ebenfalls wunderschön aussieht. Diese Anlage liegt etwas weiter oben und mitten im Grünen. Traumhaft! Das nächste Mal geht’s dann hoffentlich dorthin!

Hotel Almesberger ****s
Marktplatz 4
4160 Aigen-Schlägl
WebsiteFacebookInstagram

Hier findet ihr weitere Hotel-Reviews.

*Sponsored Post: Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit dem Hotel Almesberger.

No Comments

Leave a Reply