Rezepte

Rezept: Gazpacho (vegan)

29. August 2017
Gazpacho-Suppe-Teaser_PiximitMilch

Wie ihr wisst, war ich früher kein großer Fan von Suppen. Das hat sich im letzten Winter aber geändert, und ich habe zeitweise fast jeden Tag ein Süppchen gekocht. Am liebsten esse ich Suppen, die man auch als Hauptgang verspeisen kann, wie zum Beispiel eine würzige Linsensuppe oder auch asiatische Glasnudel– oder Udon-Suppen. Eine heiße Suppe ist im Winter zwar das Beste, im Sommer mag ich meine Suppen dann aber doch lieber kalt, zum Beispiel in Form von Gazpacho. Eine Gazpacho ist eine kalte Gemüsesuppe, die bei uns vorwiegend aus Tomaten, Gurken und Paprika gemacht wird. Ich habe meine ganz eigene Version davon gemacht und werde dieses Süppchen diesen Sommer definitiv noch öfter machen. Mhhhhh!

Gazpacho | Pixi mit Milch

Gazpacho

Ihr braucht:
650g Tomaten
130g Paprika
150g Gurke
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
250ml Gemüsesuppe
40g Weißbrot
Sojamilch
Salz
Pfeffer
Olivenöl

Gazpachosuppe | Pixi mit Milch

Gazpacho-Rezept | Pixi mit Milch

So geht’s:
Zunächst das Gemüse waschen und zirka einen Liter Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. In diesem Wasser könnt ihr eure Tomaten blanchieren. Dafür einfach die Tomaten in das heiße Wasser werfen und einige Minuten darin schwimmen lassen. Sobald die Haut springt, könnt ihr die Tomaten mit eiskaltem Wasser abschrecken und mit einem Messer ganz einfach häuten. Man muss die Tomaten natürlich nicht blanchieren, aber in Suppen und Saucen stört die Haut manchmal doch ein bisschen. Ich werfe sie aber nicht weg, sondern esse sie einfach so oder verarbeite sie in einem Pfannengericht.

Rezept: Gazpacho | Pixi mit Milch

Tomaten, Gurken, Paprika, Zwiebel und Knoblauch in Stücke schneiden. Zunächst Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl anbraten. Anschließend die Paprikastücke dazugeben und kurz anrösten. Tomaten und Gurke dazugeben und mit Gemüsesuppe aufgießen. Alles gut einkochen lassen und währenddessen etwas Weißbrot in Sojamilch einlegen. Sobald die Tomaten schön zerkocht sind, könnt ihr das eingelegte Weißbrot dazugeben und die Suppe mit einem Pürierstab pürieren. Zum Schluss noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Suppe auskühlen und für ein paar Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Gazpacho-Suppe | Pixi mit Milch

Die Gazpacho am besten mit ein bisschen Knoblauchbrot servieren. Dafür einfach Baguettescheiben mit Olivenöl und gehacktem Knoblauch bestreichen und für ein paar Minuten im Backofen backen. Schmeckt herrlich! Ich wünsche guten Appetit!

Auf einen Blick:
Dauer: ca. 60 Minuten Zubereitung, mehrere Stunden Ziehzeit.
Schwierigkeit: normal.
Vegetarisch: Ja.
Vegan: Ja.

Hier findet ihr weitere köstliche Suppen-Rezepte!

No Comments

Leave a Reply