Interior Leben & Persönliches

Personal: Meine liebsten Coffee Table Mags

6. Februar 2016
Coffee-Table-Magazines | Pixi mit Milch

Wochenenden sind dazu da, lange zu schlafen, ausgiebig zu brunchen, spazieren zu gehen, Museen zu besuchen und natürlich zu entspannen. Ich mache letzteres am liebsten am Sofa, mit einer schönen Tasse Tee in der einen, und einem spannenden und inspirierenden Magazin in der anderen Hand. Denn auch wenn ich mich nur zu gerne auf Pinterest und diversen Blogs verliere, blättere ich hin und wieder auch mal ganz gerne durch das gute alte Print-Magazin. Gerade in den letzten Jahren hat sich auf diesem Sektor so einiges getan. Print ist also noch lange nicht tot.

Coffee-Table-Magazines

Coffee-Table-Magazines_1

Auf meinem kleinen Wohnzimmertischchen befinden sich aktuell so einige Magazine. Das liegt auch daran, weil ich alte Magazine, vor allem Kochmagazine, aufheben und jahreszeitabhängig immer wieder hervorkrame um mich inspirieren zu lassen. Auf meiner Leseliste stehen Kochmagazine ganz weit oben, aber ich liebe es auch, Magazine zum Thema DIY, Interieur und Nachhaltigkeit zu lesen. Ein paar meiner Favoriten möchte ich euch kurz vorstellen:

  • Flow: Das Flow Magazin ist bunt und voller inspirierender Geschichten und Themen. Die gewählten Schwerpunkte sind eigentlich immer aktuell und im Trend und die einzelnen Seiten mit Liebe zum Detail gestaltet. Ein bisschen verspielt und stellenweise auch etwas „quirky“, aber genau das macht es auch aus. Ein Magazin mit Persönlichkeit! Besonders schön finde ich die beigelegten Extras, wie Postkarten, Kalender oder Bücher, mit denen man Handlettering oder Kalligraphie üben kann. Kostenpunkt 8€ (in Österreich).
  • CUT: Das CUT wurde 2009 ins Leben gerufen und ist damit wohl auch das DIY-Magazin für junge Trendsetter am Markt. Für mich war es damals eine kleine Offenbarung, schließlich habe ich zuvor nur die ganzen altbackenen Bastelzeitschriften gekannt, die meine Mutter immer im Abo hatte. Nichts gegen „Anna“ und Co, aber als junger Erwachsener hätte man dann doch gerne etwas modernere DIY-Ideen und nicht die Vorlagen für Window Color Bilder. In der aktuellen Ausgabe gibt es ein paar witzige Häkel-Ideen, eine tolle Geschichte zu dem nachhaltigen Modelabel Kowtow aus Neuseeland, das ich bereits seit letztem Jahr verfolge und eine wunderbare DIY-Anleitung zu einer hübschen Handtasche und einem Kleid, das die liebe Lisa bereits nachgeschneidert hat und auch noch auf meiner To-Do-Liste steht. Würde ich mir nur nicht so schwer bei der Auswahl des Stoffes tun. Ein weiterer Kaufgrund war das Feature über Kopenhagen, dank dem ich direkt Lust bekommen habe, diese wunderschöne Stadt erneut zu besuchen. Die 9,80€ haben sich für mich also absolut ausgezahlt.

Coffee-Table-Magazines_5

  • Living at Home: Das Living at Home Magazin erscheint eigentlich monatlich, bringt jedoch auch immer wieder Sonderhefte heraus. Eines davon ist das im Jänner erschienene Ideenbuch, das sich in der ersten Edition um das Thema Wohnfarben dreht. Auf 162 Seiten werden hier aktuelle Farbtrends vorgestellt und natürlich auch mit Tipps & Tricks für die Umsetzung in den eigenen vier Wänden beschrieben. Als Extra gibt’s die Farbkarten zu den Farben im Magazin und ein paar hübsche Illustrationen zum Aufhängen, aber auch ganz viele DIY-Ideen. Mir gefällt’s. Die zweite Edition soll übrigens im Herbst erscheinen. Kostenpunkt 10,90€ (in Österreich).
  • Grüne Magazine: Im Bereich Nachhaltigkeit hat sich in den letzten Jahren viel getan, auch am Kiosk. Da gibt es beispielsweise das vier Mal im Jahr erscheinende FOGS Magazin, das sich mit grünen Trends im Lifestyle-Bereich auseinandersetzt, ähnlich wie eine Wienerin oder eine Miss, nur eben im Bereich Green Living. Es geht also um die Themen Mode, Beauty, Leben und Essen. Als jemand, der sich selbst ganz stark mit diesen Themen auseinandersetzt, kenne ich ganz viele Dinge bereits und hätte mir bei manchen Themen etwas mehr Tiefe, Hintergrund und Expertenwissen gewünscht. Aber nichtsdestotrotz habe ich es super gerne durchgeblättert und gelesen. Kostenpunkt 5,90€ in Österreich und Deutschland. Über das Green Lifestyle Magazin bin ich ganz zufällig bei Thalia gestolpert und fand es eigentlich ganz ansprechend, auch wenn viele Themen auf Deutschland bezogen sind. Ähnlich wie das FOGS setzt sich auch dieses Magazin mit den klassischen Lifestyle-Themen auseinander, hat jedoch einen starken Fokus auf das Thema Umwelt. Da es auch einen sehr ausführlichen Bericht zum Thema Bienensterben darin gibt, und mein Vater ja neuerdings Imker ist, musste ich mir das Heftchen mitnehmen. Kostenpunkt 5,50€ in Österreich. Ein Magazin, das sich mit dem veganen Lebensstil auseinandersetzt, ist das Vegan Good Life, das in Wien etwas schwerer zu bekommen ist, habe ich so das Gefühl.

Coffee-Table-Magazines_2

Coffee-Table-Magazines_3

Weil ich immer wieder gerne neue Magazine entdecke, nun die Frage an euch: Welche Magazine lest ihr aktuell super gerne oder könnt ihr empfehlen?

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Lisa 6. Februar 2016 at 15:32

    Ich liebe das CUT!!! Kann es jedem nur empfehlen 🙂 Schönes Design und traumhafte Schnitte!

    Alles Liebe,
    Lisa von http://www.fashiontamtam.com

  • Leave a Reply