Adventskalender Rezepte

Rezept: Veganes Spritzgebäck

19. Dezember 2016

(19. Türchen beim Pixi mit Milch Adventskalender)

Vegan zu kochen finde ich persönlich gar nicht schwer, aber vegan zu backen ist hin und wieder doch eine kleine Herausforderung. Man kann zwar super einfach Cookies oder Zimtsterne machen, aber bei Spritzgebäck und Co. wird’s dann doch ein bisschen schwieriger. Eigentlich bin ich kein großer Fan von Ersatzprodukten, da man Eier zum Beispiel auch mit Bananen ersetzen kann. Aber ganz ehrlich: Irgendwann mag man diesen Bananengeschmack nicht mehr in seinen Backwaren haben. Aus diesem Grund habe ich dann doch mal zu einem Ei-Ersatzprodukt gegriffen und habe veganes Spritzgebäck damit gemacht. Hier also meine ersten Erfahrungen damit!

Veganes Spritzgebäck: Rezept | Pixi mit Milch

Veganes Spritzgebäck

Du brauchst:
150g Margarine
1 EL Ei-Ersatz
30ml Wasser
Saft einer Zitrone
100g Staubzucker
250g Mehl
1 EL Kakao
Rum

Marmelade oder Rosen-Curd

Veganes Spritzgebäck | Pixi mit Milch

So geht’s:
Verquirlt zunächst die Margarine mit dem Staubzucker. Danach kommt das Fake-Ei dazu. Dafür das Ei-Ersatzprodukt mit Wasser anrühren. Ich habe VegEgg von Arche* verwendet, da dieses auf Basis von Lupinenmehl ist und keinen künstlichen Blödsinn enthält. Für diese Masse würde ich einen Esslöffel empfehlen. Ich habe nämlich bei meinem ersten Versuch zwei genommen und die Masse wurde dadurch etwas zu zäh und ließ sich somit nicht mehr ganz so gut aufspritzen. Gebt das angerührte Ei dazu und rührt anschließend das Mehl und den Zitronensaft ein.

Veganes Spritzgebäck Selbermachen | Pixi mit Milch

Ich habe die Masse anschließend halbiert und eine Hälfte hell gelassen, die andere Hälfte mit Kakao und etwas Rum verfeinert. Spritzt zunächst die helle Masse auf und anschließend die dunkle. Ich habe mich für runde Kekse entschieden, ihr könnt aber auch Stangen oder andere Formen spritzen. Gebt das Spritzgebäck für zirka 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen und backt die Kekse bei 180 Grad. Lasst sie anschließend auskühlen und klebt sie mit Marmelade zusammen. Ich habe ein paar der Kekse mit meinem Rosen-Curd zusammengeklebt, das mir von den letzten Keksen übrig geblieben ist. Mit dem Curd haben sie mir fast noch besser geschmeckt!

Rezept: veganes Spritzgebäck | Pixi mit Milch

English summary:
Mix margarine, sugar, vegan egg, flour and lemon juice. Add cocoa powder and rum to half of the dough. Squeeze equal portions of cookie dough from the tube onto a baking sheet and bake the cookies for 15 minutes (180°C). Put them together with some jam or homemade rose curd. Enjoy!

Veganes Spritzgebäck | Pixi mit Milch

Auf einen Blick:
Dauer: ca. 1 Stunde
Schwierigkeit: normal.
Vegetarisch: Ja.
Vegan: Ja.

Hier findet ihr weitere Keksrezepte!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply