Rezepte

Rezept: Herbstlicher Rüben-Linsen-Salat

19. Oktober 2018

Aktuell gibt es so viel regionales Gemüse, dass ich mich manchmal gar nicht entscheiden kann, was davon auf den Teller kommen soll. An solchen Tagen gibt’s dann meistens Bowls oder Salate, denn bei diesen Gerichten muss man sich nicht für eine Gemüsesorte entscheiden, sondern kann einfach alles verwenden, was im Gemüsefach so herumkugelt und gegessen werden sollte. So entstand übrigens auch dieser köstliche Rüben-Linsen-Salat, der im Prinzip nur aus Ofengemüse und Linsen besteht, aber trotzdem alles andere als langweilig ist!

Herbstlicher Rüben-Linsensalat | Pixi mit Milch

Herbstlicher Rüben-Linsen-Salat

Ihr braucht:
(für 2 Personen)
2-3 rote oder gelbe Rüben (je nach Größe)
6 kleine Karotten
1 Zwiebel
6 kleinere Erdäpfel
2 EL Öl
1-2 EL Joghurt (gerne pflanzlich)
Pfeffer
Kümmel (gemahlen)
Kurkuma
Salz

250g Linsen
Vogerlsalat
Radieschen

für das Dressing:
2 TL Senf
2 TL Öl
1 TL Honig (oder Ahornsirup)
Salz
Pfeffer
Schuss Wasser

Rezept: Herbstlicher Linsensalat | Pixi mit Milch

Herbstlicher Linsensalat | Pixi mit Milch

So geht’s:
Wascht euer Gemüse zunächst sorgfältig, trocknet es gut ab und schneidet es anschließend in Scheiben, Streifen oder Viertel. Auf das Schälen habe ich übrigens komplett verzichtet. Gerade bei frischem Gemüse ist das nämlich gar nicht notwendig, die Schale von Erdäpfel, Karotten und Rüben kann man nämlich problemlos auch mitessen. Ich habe die Erdäpfel in Scheiben geschnitten, die Karotten in längere Streifen und die Rüben in Viertel oder Achtel (je nach Größe). Achtet aber auf jeden Fall darauf, dass alle Gemüsesorten ihrer Garzeit entsprechend geschnitten sind. Die Zwiebel könnt ihr einfach in grobe Scheiben schneiden. Wer mag, kann übrigens auch eine halbe Chioggia Rübe (also die mit der schönen Marmorierung) in ganz dünne Scheiben hacheln und anschließend roh servieren – das sorgt für noch mehr Geschmack, Biss und eine hübsche Optik. Das Gemüse für den Ofen einfach in eine Schüssel geben und mit Olivenöl, Joghurt, gemahlenem Kümmel, Kurkuma und Pfeffer vermengen. Am besten so, dass alles ein bisschen damit bestrichen ist. Das ganze nun auf ein Backblech geben und bei 180 Grad für ca. 20-30 Minuten backen.

Rezept: Linsensalat | Pixi mit Milch

Rezept: Herbstlicher Linsensalat | Pixi mit Milch

Währenddessen könnt ihr auch die Berglinsen in Salzwasser kochen und das Senfdressing zubereiten. Für das Dressing einfach alle Zutaten in einem kleinen Schüsselchen miteinander verrühren. Die Linsen anschließend auf einem Teller anrichten. Den Vogerlsalat und das Ofengemüse darauf verteilen und noch ein paar knackige Radieschen und rohe Rübenscheiben dazugeben. Das ganze noch einmal mit Pfeffer und Salz würzen und anschließend mit der Senfsauce beträufeln. Meine Senfsauce sieht so gräulich aus, weil wir einen schwarzen Senf verwendet haben – ihr könnt aber natürlich jeden Senf für das Dressing nutzen. Ein einfaches Gericht, das wirklich super lecker schmeckt. Guten Appetit!

Rüben-Linsensalat | Pixi mit Milch

Herbstlicher Linsensalat mit Rüben | Pixi mit Milch

Auf einen Blick:
Dauer: ca. 40 Minuten Zubereitungszeit.
Schwierigkeit: einfach.
Vegetarisch: Ja.
Vegan: Ja.

Hier findet ihr weitere köstliche Rezept-Ideen!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply