Restaurants Wien

Charmant und Schmackhaft – Thai Isaan Kitchen

9. Januar 2013

Lebt man einmal im 6. oder 7. Bezirk, würde man am liebsten jeden Tag essen gehen. Warum? Weil man von wunderbaren Lokalen unterschiedlichster Küche umzingelt ist und jedes einzelne sofort probieren möchte. Ganz weit vorne auf meiner Hitliste ist Thai Isaan Kitchen. Ein kleines aber sehr feines Lokal mit ausgezeichneter thailändischer Küche und Wohlfühlfaktor.

DSC_0014
Am Tresen – darüber alle Speisen auf einen Blick, dahinter die Küche

DSC_0085
Tee

Ambiente
Da es sich um eine Art Imbiss handelt, ist das Lokal relativ klein gehalten und bietet Platz für geschätzte 20 Gäste. Bestellt wird direkt am Tresen, hinter dem sich auch die offene Küche befindet. Man fühlt sich sofort wohl, was bestimmt an den netten, teils auch quirligen Mitarbeitern liegt. Ist man ein paar Mal dort gewesen, kennt man eigentlich alle, wodurch man sich sofort gut aufgehoben fühlt und eine familiäre Atmosphäre entsteht. Die Einrichtung selbst ist eher schlicht gehalten.

DSC_0015
Poh Pia: hausgemachte thailändische Frühlingsrollen (3,90€)

DSC_0017
gebratene Nudeln

Essen und Trinken
Getränke und Speisen werden an den Tisch gebracht. Essbesteck und Servietten muss man sich selbst vom Tresen holen. Alle Speisen, die ich bisher gegessen habe, wurden frisch zubereitet und haben vorzüglich geschmeckt. Alle Gerichte sind auf der Speisekarte gut beschrieben, sodass man sich auch etwas unter der bestellten Speise vorstellen kann. Durch die Durchnummerierung gibt es auch keine Missverständnisse beim Bestellen. Meine Favoriten sind die Hühnerspieße mit Erdnusssauce (Satay Gai um 3,90€) als Vorspeise und als Hauptgang das Kokoscurry mit Hühnerfleisch und Gemüse (Panaeng Gai um 8,90€) oder mit Shrimps (Panaeng Gung um 9,90€). Dieser Hauptgang ist auf der Karte mit zwei von drei Chilischoten gekennzeichnet, also relativ scharf. Wer aber so wie ich gerne scharf ist, hat damit noch keine Probleme. Sehr zu empfehlen ist das gebratene Hühnerfleisch mit Gemüse und Cashewnüssen (Gai Phad Med um 8,40€). Am besten aber selbst einen Blick auf die Speisekarte werfen und entscheiden. Es ist im Grunde für jeden etwas dabei: Suppen, Salate, Reisnudel-, Reis-, Fleisch-, Meeresfrüchte-, Isaan- und vegetarische Gerichte. Lediglich die Nachspeisen sind mit gerade mal zwei Optionen etwas mickrig ausgefallen. Da die Portionen bei den Hauptgerichten aber gut bemessen sind, ist das nicht wirklich schlimm. Zwischen 12 bis 15 Uhr gibt es Mittagsmenüs (vegetarisch und Fleisch/Fisch) mit Vorspeise und Hauptgang um 6,90€. Alles Speisen gibt es auch zum Mitnehmen.

DSC_0089
Gai Phad Med: gebratene Hühnerfleisch mit Gemüse und Cashewnüssen (8,40€)DSC_0093
Panaeng Gai: Kokoscurry mit Hühnerfleisch und Gemüse (8,90€)

Thai Isaan Kitchen
Gumpendorfer Straße 91, 1060 Wien
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 11 bis 22 Uhr, Sonntag von 17 bis 22 Uhr
Imbiss, Take-Away, Restaurant.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Leonie 9. Januar 2013 at 10:16

    mein stammlokal wie ich noch in wien war!!
    🙂

    der glasnudelsalat is mein absoluter fav! leider auch etwas scharf 😀

  • Leave a Reply