Mode & Beauty

Nails: Glitzer Nägel und Isadora Peel Off Base im Test

19. November 2013
Isadora Nagellack im Test

Die schwedische Marke Isadora lud kürzlich zu einem Presse-Event, bei dem sie diverse Neuheiten vorstellten. In meinem Oktober-Rückblick bzw. auf Instagram habt ihr die beiden Lacke ja bereits gesehen. Heute kommt, wie versprochen, mein kleiner Testbericht zur Isadora Peel Off Base.

Isadora_4
„Lilac de Luxe“* von Isadora und „Graphite“* von Marionnaud. Ringe von H&M (aktuell). Pullover von Zara (alt).

Die Peel Off Base
Neu sind „Peel Off“-Lacke zwar nicht mehr, probiert habe ich trotzdem noch nie einen. Daher möchte ich auch gleich anmerken, dass ich keinen Vergleich zu anderen Marken/Produkten habe bzw. ziehen kann. Beim Öffnen der Flasche fiel mir sofort der Geruch auf, der – wie amusedPolish auf Twitter bereits anmerkte – an Holzleim erinnert. Der Lack lässt sich gut auftragen, eine Schicht genügt. Der zunächst weiße Lack trocknet sehr schnell und wird dann unsichtbar. Erst wenn der Lack durchgetrocknet ist, wird der Überlack aufgetragen, in meinem Fall ein Glitzerlack, ebenfalls von Isadora. Peel Off-Lacke sind gerade bei Glitzer-Lacken, die man oftmals nur schwer wieder runterbekommt, sehr praktisch und zeitsparend. Ich habe Glitzer-Lacke in der Vergangenheit immer mit Maybelline Express Remover entfernt, leider finde ich diesen aber schon seit einigen Wochen nicht mehr. Mit Wattepad und Nagellack-Entferner macht das Glitzer-Lack entfernen nämlich wirklich gar keinen Spaß. Bei dem Peel Off-Lack hatte ich die Vermutung, dass sich dieser nach 1-2 Tagen von selbst löst. Und ganz unrecht hatte ich damit auch nicht. Am dritten Tag hat sich beim Abtrocknen der Lack von meinem rechten Finger gelöst. Ich habe ihn einfach wieder lackiert. Doch am rechten Finger ging der Lack wieder nach ca. 2 Tagen beim Händeabtrocknen ab. Man sollte also wohl doch ein bisschen vorsichtiger sein. Mein linker Glitzer-Finger hielt dafür sehr gut und löste sich nicht von selbst. Ich habe die Nägel ca. 1 Woche so getragen und musste die Nägel links (ein Finger mit Glitzer-Lack, einer mit normalen Lack) selbst abziehen, was problemlos und schnell funktionierte. Auf einen mit dem Peel Off-Lack lackierten Nagel habe ich einen normalen Nagellack aufgetragen. Leider ist der Nagellack sofort verrutscht, runtergegangen ist er dafür nicht von selbst. Für 9,95 EUR ist die Base zwar kein Schnäppchen, aber für Glitzerlack-Liebhaber sicher eine gute Investition.

Isadora_1
Isadora Peel Off Base* (9,95 EUR) direkt nach dem Auftragen.

Mein Fazit: Bei normalen Tätigkeiten (Schreibtisch-Job, Haushalt) hält der Lack wahrscheinlich nur 2-3 Tage. Wenn man aber vorsichtig ist, und nicht zu stark rubbelt, kann der Lack auch bis zu einer Woche halten, ohne sich von selbst zu lösen. Praktisch ist das Ganze für Glitzerlack auf jeden Fall. Unter normalen Lack würde ich die Base nicht anwenden. Ich persönlich werde die Peel Off Base nun auf jeden Fall immer unter meinen Glitzer-Nägeln tragen.

Isadora_3
Hier sieht man den verrutschten Lack sehr gut, sah leider nicht so schön aus.

Isadora_5
So sieht das Ganze dann aus, wenn man den Lack runterzieht.

Die Holographic Nails gibt es in 9 verschiedenen Nuancen, preislich liegen sie bei 10,95 EUR. Mein Favorit ist „Jet Setter“, zum Testen wurde mir jedoch „Lilac de Luxe“ zur Verfügung gestellt. Hierbei handelt es sich um Blau-Lila-Silber Glitzer in verschiedenen Größen und Formen. Beim Tragen fällt auf, dass die Lacke eine sehr glatte Oberfläche haben und sich nicht so rau wie andere Glitzer-Lacke anfühlen. Ich habe ihn hier mit einem schönen grauen Nagellack lackiert: Graphite von Marionnaud, der mal in einer Glossybox war. Mir persönlich gefällt die Kombination, auch mit den goldenen Ringen, sehr gut.

Isadora_2

*Sponsored Products

Die Peel Off Base (9,95 EUR) und die Holographic Nails (10,95 EUR) von Isadora sind ab Dezember bei Douglas Österreich erhältlich. Bei hellothanh.com findet ihr ein weiteres Review zur Peel Off Base.

Wie entfernt ihr Glitzer-Nagellack? Habt ihr Tipps?

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply lisa 21. November 2013 at 17:58

    ah hab den Bilduntertitel zu spät gelesen, tut mir leid 😉

    • Reply Pixi 21. November 2013 at 18:00

      Hi Lisa! Gar kein Problem, das kann schon einmal passieren. Die Ringe sollte es auf jeden Fall noch zu kaufen geben (: Liebe Grüße.

  • Reply lisa 21. November 2013 at 17:56

    hallo!

    ich finde die Ringe echt toll, darf ich fragen wo du die her hast? 🙂

  • Reply Isa 19. November 2013 at 10:54

    I’ve actually been really curious about this, and this is a super useful review (once I got through translating). Now I just have to find it and decide whether I paint my nails glittery enough to spend the money! 😛

    http://lasaloperie.blogspot.com

  • Leave a Reply