Rezepte

Rezept: Violette Mini-Gugl mit Heidelbeeren

17. Februar 2014

Immer nur Cupcakes zu backen wird irgendwann auch langweilig. Deshalb habe ich mich einmal an Mini-Gugelhupf versucht. Die kleinen Formen gibt es mittlerweile ja fast überall zu kaufen und eigene Rezeptbücher gibt es auch schon. Ich habe mich mal an violetten Gugls mit Heidelbeeren versucht.

MiniGugl_2

Violette Mini-Gugl mit Heidelbeeren

Du brauchst:
60g Margarine
2 Eier
50g Kristallzucker
1 Packung Vanillezucker
120g Mehl
1/2 TL Backpulver
80g Heidelbeeren
1 Zitrone
Rum
weiße Schokolade

MiniGugl_1

So geht’s:
Margarine, Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver unterrühren. Den Abrieb einer Zitrone dazugeben und den Saft einer halben Zitrone mit einem Schuss Rum unterrühren. Wenn man Tiefkühl-Heidelbeeren verwendet, diese auftauen und anschließend unterrühren. Die Heidelbeeren färben sehr gut und machen die kleinen Gugls violett.

Die Gugl-Formen mit Öl einpinseln (viele Förmchen muss man aber aber gar nicht einfetten, einfach in die Beschreibung schauen) und den Teig in die Formen füllen. Ich habe dafür einfach einen Teelöffel genommen, ein Spritzbeutel wäre aber wohl besser gewesen. Dadurch werden bestimmt auch die vielen Luftbläschen, die sich bei mir leider gebildet haben, verringert. Die kleinen Küchlein im vorgeheizten Backrohr für ca. 12 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen.

Anschließend aus dem Ofen nehmen und kurz auskühlen lassen. Die Gugls sollten sich dann ganz einfach von der Form lösen. Wenn sie ausgekühlt sind, kann man sie noch mit etwas weißer Schokolade verzieren oder in die Schokolade tunken.

MiniGugl_5

Der Teig hat bei mir für 12 Gugl (7cm) gereicht. Ich habe meine Förmchen von Tchibo, bei Amazon gibt’s aber auch Gugl-Formen, oder auch Mini-Guglhupf-Sets mit Rezeptbuch und Formen.

MiniGugl_4

Das Rezept habe ich aus der „Frisch gekocht“ April 2013 Ausgabe. Im Originalrezept wurden Himbeeren verwendet, die die kleinen Küchlein rosarot färben. Ganz zufrieden bin ich mit dem Ergebnis aber noch nicht, sowohl geschmacklich als auch optisch kann man bestimmt noch was machen. Für den ersten Mini-Gugl-Versuch ist es aber okay. Als nächstes werde ich wohl selbst experimentieren und Marzipan-Rosen-Gugl machen.

MiniGugl_3

Auf einen Blick:
Dauer: ca. 20 Minuten Zubereitung, 12 Minuten Backzeit
Schwierigkeit: 3 von 5 Sternen
Vegetarisch: Ist es bereits
Vegan: Eier ersetzen/weglassen. Vegane Schokolade verwenden oder die Gugls einfach nur mit Staubzucker bestreuen.

Habt ihr vielleicht gute Mini-Guglhupf Rezepte für mich?

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Modelirium 19. Februar 2014 at 15:15

    die schauen echt lecker aus 🙂 werd mir demnächst auch formen zulegen und dein rezept mal ausprobieren! Alles Liebe, Carina

  • Reply Christina 17. Februar 2014 at 09:47

    Ich hab bis jetzt erst einmal Mini-Gugl gemacht. Meine Förmchen waren aber glaub ich noch viel kleiner, die dürften so 3-4 cm Durchmesser haben. Ich war aber auch nicht so zufrieden damit – die haben eher nicht so berauschend ausgeschaut. 😀

  • Leave a Reply