Restaurants Wien

Burger-Test: IamBio in Wien

2. November 2014
I am Bio Wien | Pixi mit Milch

Diese Woche haben Anna und ich – ausnahmsweise mal ohne Begleitung – das IamBio in der Florianigasse besucht. Neben Burgern bietet das Restaurant auch noch Currys, Suppen und indisch-österreichische Fusion Küche an. Bei den Zutaten wird – wie der Name schon vermuten lässt – viel Wert auf Qualität gelegt und es kommen vor allem Bio-Produkte zum Einsatz. Fast alles wird selbstgemacht, auch die Burger-Brötchen. Die Erwartungen waren daher hoch und ich war im Vorfeld schon sehr gespannt.

IamBio_2

Essen & Trinken
Die Speisekarte ist nicht zu groß, was eigentlich ein gutes Zeichen ist. Wir haben natürlich sofort einen Blick auf die Burger geworfen, von denen es vier reguläre und drei Spezial-Varianten gibt, die online irgendwie besser beschrieben sind als vor Ort in der Karte. Ich habe mich für den Cheesy Burger entschieden, der mit rohen Zwiebeln, Emmentaler und Bio-Faschiertem serviert wurde. Online war auch noch die Rede von einer Curry-Honigsauce, was aber leider nicht mehr aktuell zu sein scheint. Alle Burger können Single (nur der Burger), Normal (mit Wedges und Rucolasalat) und Large bestellt werden. Da ich Hunger hatte, habe ich mich für Normal entschieden und BBQ Wedges zu meinem Burger bekommen, die im ersten Moment eher wie verbrannte Kartoffelecken aussahen. Die Kartoffeln wurden jedoch mit Honig und Paprika mariniert und erhalten dadurch die dunkle Kruste, die leider nicht ganz meinen Geschmack traf. Auch gar nicht nach meinem Geschmack waren die vielen rohen Zwiebeln in meinem Burger. Das Fleisch war top, super Qualität, gut faschiert und ein richtig schönes, großes Patty. Obwohl es durchgebraten war, war das Fleisch sehr saftig und lecker. Die Burger-Brötchen werden selbstgemacht und bekommen die gelbliche Farbe durch Kurkuma. Das Brötchen ist jedoch relativ schwer und sättigend. Ich habe noch eine Tomaten-Sauce für die Wedges dazu bekommen, die ganz gut passte, die fehlende Sauce im Burger für mich aber nicht ersetzen konnte.

IamBio_3
Single Veggie Burger mit schwarzen Bohnen und Champignon Laibchen und Chili-Joghurt Sauce um 6,90€

Trotz der guten Fleisch-Qualität konnte mich der Burger in seiner Gesamtheit leider nicht überzeugen. Anna hat sich natürlich für die vegetarische Variante entschieden und den Single Veggie Burger mit einem Laibchen aus schwarzen Bohnen und Champignons mit Chili-Joghurt Sauce bestellt. Das Laibchen sah ein bisschen patzig aus, wie’s geschmeckt hat könnt ihr wie immer bei Anna lesen. Neben unseren beiden Burgern gab es auch noch den Iam≈bio Burger mit Rindfleisch, Curry-Honig Sauce und Zwiebeln, den Peppadeu Burger mit Rindfleisch, getrockneten Tomaten, Sweetpepper, Rucola und Ketchup und Spezial-Burger wie beispielsweise den Knödelburger mit Kaspressknödel statt dem Brötchen, Bio-Faschiertem und Schnittlauchsauce.

IamBio_1
Cheesy Burger mit Zwiebeln, Emmentaler und Bio-Faschiertem dazu BBQ Wedges und Rucolasalat um 7,90€

Ambiente & Service
Das Lokal ist relativ klein und gemütlich, die Einrichtung und Deko aber bunt zusammengewürfelt und nicht wirklich einheitlich und schlüssig. Die Sitzkissen auf den Bänken hatten ihre besten Zeiten auch schon hinter sich. Das Personal war jedoch sehr freundlich und konnte Fragen auch kompetent beantworten.

IamBio_4

Fazit
Trotz der hohen Qualitätsansprüche und der selbstgemachten Burger-Brötchen konnte mich das Lokal leider nicht überzeugen. Den Zugang mit den Spezial-Burgern und den Fusion Gerichten finde ich jedoch sehr spannend und vielleicht wird das nächste Mal einfach das Kichererbsencurry mit Semmelknödel probiert. Klingen tut’s zumindest schon einmal sehr interessant.

Meine Bewertung daher:
Brötchen: 3 Punkte
Inhalt: 3 Punkte
Saucen: 3 Punkte
Beilagen: 3 Punkte
Optik: 3 Punkte
Auswahl: 3 Punkte
Service: 4 Punkte
Preis/Leistung: 3 Punkte
Gesamt: 25 von 40 Punkten

IamBio
Florianigasse 17
1080 Wien
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11:30 bis 14:30 Uhr und von 17:30 bis 23:00 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen geschlossen
Website | Facebook
Bei Anna findet ihr wie immer alle Infos zum Veggie-Burger!

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Matthias 6. Februar 2015 at 10:53

    Das klingt ja wirklich nicht außergewöhnlich :-/
    War noch nie dort, aber es stand mal auf meiner Liste! Nachdem ich den Veggie Burger e nicht bestellen würde war ich auf den normalen Burger sehr gespannt, Schade.

    Toller Beitrag, tolle Fotos! =)

    Matthias von Power-Blog.at

  • Reply Mirela 2. November 2014 at 19:18

    Hm, mir ging es damals ähnlich! War im Sommer mal dort und hab den Veggie Burger gegessen (damals noch ohne Champignons glaube ich) und war nicht begeistert, vor allem das Brötchen fand ich geschmacklich ziemlich unpassend dazu. Noch grantiger war ich dann, das die Pommes (so stand es auf der Karte) sich als Kartoffelecken entpuppten. Schade, dabei hätte das Konzept wirklich Potenzial.

  • Leave a Reply