Rezepte

Rezept: Erdbeer-Macadamia-Crumble (vegan)

21. Mai 2016

Ich liebe es, süß zu frühstücken, auch wenn ich mittlerweile versuche, etwas mehr Abwechslung in die erste Mahlzeit des Tages zu bringen. Seit Jahren schon esse ich am liebsten eine Scheibe Brot mit dem Honig meines Papas oder der Marmelade meiner Mama. Hin und wieder darf es auch ein selbstgemixtes Müsli oder ein Porridge mit Zimt-Äpfeln sein. Wenn man aber ein bisschen mehr Zeit hat, wie jetzt am Wochenende, kann es auch mal etwas aufwändigeres sein, wie zum Beispiel ein warmer, süßer Crumble. Und genau deshalb gibt’s heute mal ein Rezept für einen köstlichen Erdbeer-Macadamia-Crumble. Perfekt für alle, die auch gerne süß frühstücken, so wie ich!

Erdbeer-Crumble | Pixi mit Milch

Erdbeer-Macadamia-Crumble

für zwei Personen
Du brauchst:
300g Erdbeeren
Vanille
Zitrone
Zartbitterschokolade (vegan)

50g Margarine
60g Mehl
ca. 20 Macadamias
20g Zucker

Erdbeer-Crumble | PiximitMilch

So geht’s:
Wascht zunächst die Erdbeeren, entfernt das Grün und den Strunk und halbiert oder viertelt sie. Gebt die Erdbeeren in eine Schüssel und vermischt sie mit dem Mark einer Vanilleschote und etwas Zitronensaft. Stellt die Erdbeeren an einen kühlen Ort und lasst sie dort zugedeckt etwas durchziehen.

Erdbeer-Macadamia-Crumble | Pixi mit Milch

In der Zwischenzeit könnt ihr euch eurem Crumble widmen. Hackt dafür zunächst die Macadamia-Nüsse klein. Mein Tipp: Achtet darauf, dass auch ein paar größere Nussstücke dabei sind. Mahlt man die Nüsse nämlich, gehen sie geschmacklich leider total unter, was schade wäre. Gebt anschließend Margarine, Mehl, die Macadamia-Stücke und den Zucker (ich nehme meist Kristallzucker) in eine Schüssel und vermengt die einzelnen Zutaten mit den Händen. Da die Margarine etwas weicher ist als klassische Butter, bekommt ihr erstmal einen Klumpen Teig, was aber gar nicht schlimm ist.

Erdbeer-Crumble | Pixi mit Milch

Sobald der Crumble fertig ist, könnt ihr wieder eure Erdbeeren zur Hand nehmen und diese in zwei gleich große Schälchen aufteilen. Wer mag, kann nun noch ein paar Schokostückchen dazugeben. Schokolade und Erdbeere passen ja bekanntlich super zusammen. Danach kommt auch schon der Crumble über die Erdbeeren. Reißt von eurem Teigklumpen einfach Stücke ab und legt sie auf die Erdbeeren, bis alles gut bedeckt ist. Der Erdbeer-Macadamia-Crumble kommt dann für zirka 20 Minuten bei 200 Grad in den vorgeheizten Ofen.

Erdbeer-Crumble | Pixi mit Milch

Sobald der Teig oben schön knusprig und goldbraun ist, ist euer Crumble fertig. Ihr könnt ihn also aus dem Ofen nehmen, ein bisschen auskühlen lassen und anschließend noch warm genießen. Crumble wird gerne in Kombination mit Eis serviert. Ich könnte mir zum Beispiel eine Kugel Karamell-Vanille-Eis super dazu vorstellen. Mmmmmh!

Erdbeer-Macadamia-Crumble | Pixi mit Milch

Auf einen Blick:
Dauer: ca. 20 Minuten Zubereitung, ca. 20 Minuten Backzeit.
Schwierigkeit: einfach.
Vegetarisch: Ja.
Vegan: Ja.

Hier findet ihr weitere Frühstücks- und Brunch-Ideen.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Krisi von Excusemebut... 23. Mai 2016 at 18:11

    Mhhh so köstlich, wie gerne hätte ich das jetzt vor mit stehen!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  • Reply Leonie 22. Mai 2016 at 09:23

    Ich weine gerade innerlich ein bisschen, weil ich kein Obst mehr Zuhause habe und jetzt keinen Crumble machen kann. Der sieht wirklich sehr, sehr gut aus! Ich mag morgens auch am liebsten etwas Süßes, deshalb werde ich mir das auf jeden Fall merken!
    Liebe Grüße
    Leonie von glowing

  • Leave a Reply