Restaurants Wien

Testessen im Flying Diner

4. Mai 2013

Im April fand im Flying Diner der erste Quality Day statt. Über Facebook konnte man sich zum gratis Testessen anmelden. Patrick und ich haben schon mehrmals beim Flying Diner bestellt und waren bisher ziemlich angetan von den Burgern. Daher haben wir beide auch am Testessen teilgenommen und uns durch die Flying Diner Speisekarte gegessen.

DSC_0016
Chicken Fingers um € 7.99

DSC_0017
Farmers Dog um € 5.50

DSC_0024
Im Flying Diner in 1090 Wien

Ambiente
Das Flying Diner hat mittlerweile 3 Filialen, das Testessen fand in der Spitalgasse 25 im 9. Bezirk statt. Die Filiale selbst ist sauber, hell und gut erreichbar. Eingerichtet ist sie wie ein klassischer Diner, man fühlt sich aber sofort wohl. Neben dem normalen Lokalbetrieb liefert das Flying Diner auch in sehr viele Bezirke Wiens.

DSC_0008
Dr. Pepper Cherry gibt es hier übrigens auch

DSC_0009
Grilled Veggieburger um € 8.99

DSC_0018
Honey Mustard Cheese Burger um € 9.99

Das Essen
Ich habe beim Flying Diner bisher ausschließlich Burger bestellt, war aber immer schon sehr gespannt auf die Hot Dogs. Beim Testessen durften wir von allem probieren und uns ein Bild machen. Meine Favoriten waren der Farmers Dog mit gebratenen Pilzen, Cheddar, knusprigem Speck, Zwiebeln und Kräutersauce und der Honey Mustard Cheese Burger mit gegrilltem Hühnerfilet gebeizt mit Honey Mustard Sauce, Röstzwiebeln, Salat, Tomate, Gurke und Cheddar. Beim Flying Diner gibt es auch den einzigen mir bekannten guten Veggie Burger, nämlich den Grilled Veggieburger mit gebackenem Gemüselaibchen, Salat, Zwiebeln, Tomaten, sautierten Pilzen und Knoblauch-Kräuter-Sauce, dazu wird ein Maiskolben gereicht. Das Lokal bietet auch Wraps, Salate, Ribs und Mac & Cheese an. Für Kinder gibt es Kinderboxen. Auf die Mac & Cheese war ich sehr gespannt, wir haben die Mexican Mac & Cheese mit gegrilltem Hühnerfilet, Speck und würziger Salsa probiert. Sehr lecker, vor allem der krosse Speck, mit persönlich waren sie aber ein bisschen zu ölig.

Die Preise sind für die Größe der Portionen auf jeden Fall angemessen und bisher hat mir eigentlich jedes Gericht (außer der Burger Hawaii, aber das ist Geschmackssache) geschmeckt. Ich werde also bestimmt bald wieder bestellen.

DSC_0022
Mexican Mac & Cheese um € 8.99

DSC_0011
Flying Diner Homemade BBQ Ribs um € 11.90

DSC_0015
Avocado Scampi Salad groß um € 10.99

Beim Rindfleisch handelt es sich um „100% Rindfleisch von österreichischen Rindfleischbauern“. Laut eigenen Angaben werden alle Speisen frisch zubereitet. Geschmacklich scheint das auf jeden Fall zu stimmen.

Habt ihr schon einmal beim Flying Diner bestellt bzw. gegessen?

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Herr K 23. Juni 2014 at 16:24

    Flying Diner bezieht alle Speisen hauptsächlich von der Firma pier7, dabei handelt es sich keineswegs um Frisch Faschiertes Burger Fleisch – sondern lediglich um Schock gefrostete Tief-kühl Ware.

    Die Pommes sind nicht schlecht, werden aber mittlerweile auch schon in den billig Burger-Läden verwendet.

  • Reply ernest 22. Juni 2014 at 11:54

    im 21. hat ein franchise aufgemacht, burger sehr geschmackvoll, jedoch könnte das fleisch etwas besser sein. hot-dogs ein wenig klein für den preis. derzeit nur liefern lassen, werde jedoch sicher mal vorbeischaun!

  • Reply Pixi 15. Mai 2013 at 09:00

    Hi Heinz & Bettina! Wart ihr schon dort? Ihr müsst mir dann unbedingt sagen, wie’s euch geschmeckt hat! Geschmäcker sind ja total verschieden (;

    Liebe Grüße.

  • Reply gesunde-reisen 14. Mai 2013 at 08:19

    Jetzt hab ich aber echt mal richtig Lust ins Flying Diner zu gehen und einen saftigen Amerikanischen Burger zu essen, und dazu Dr pepper zu trinken 🙂

  • Reply Bettina 7. Mai 2013 at 13:05

    Ich sag auch danke für den Blogpost. Bin jetzt schon so oft mit der 5er-Bim vorbei gefahrn u nun wurde mir auch die Frage beantwortet, ob es sich lohnt, mal reinzuschaun 😉
    Liebe Grüße

  • Reply Heinz G. 6. Mai 2013 at 13:48

    Danke für den einladenden Blogpost, werde heute hingehen 😉

  • Leave a Reply