Rezepte

Rezept: Osterpinzen

14. April 2014

Bald ist Ostern! Deshalb gibt’s heute mal ein österliches Rezept: Einen einfachen Osterpinzen! Den Pinzen bzw. den essbaren Osterkranz habe ich letzte Woche für welovehandmade.at gebacken und er kam zumindest bei uns sehr gut an. Ich habe mich ein bisschen an meinem alten Germbrötchenrezept orientiert, aber ein paar Änderungen vorgenommen. Hier das Ergebnis:

Osterpinzen_3 copy

Osterpinzen

Du brauchst:
500g Mehl
50 ml Öl (zb. Rapsöl)
1 Packung Trockengerm (sind 7g)
60g Staubzucker
Prise Salz
Zitronenabrieb
1 Eigelb
150g Topfen
200 ml Milch
eine Handvoll getrockneter Cranberries

Zum Bestreichen und Bestreuen:
1 Ei
Hagelzucker

Osterpinzen_2
Aus dem Teig entstehen zwei fesche Pinzen!

So geht’s:
Mehl, Öl, Trockengerm, Zucker, etwas Abrieb einer Zitrone, ein Eigelb, Topfen, eine Prise Salz und 200 ml warme Milch in eine Schüssel geben und mit einem Knethaken einige Minuten rühren, bis ein Teig entsteht. Das wichtigste bei einem Germteig ist das kneten: Am besten also weiter mit einer Knetmaschine bearbeiten, oder einfach mit den Händen durchkneten. Den Teig anschließend an einem warmen Ort zugedeckt für zirka 2 Stunden ruhen lassen.

Osterpinzen_1

Wenn der Teig gut aufgegangen ist, kann er weiterverarbeitet werden. Erstmal die Cranberries einarbeiten – hier am besten so viele nehmen, wie ihr mögt. Tipp: Man kann auch auf anderes Trockenobst zurückgreifen. Klassisch kommen Rosinen in den Germstriezel. Wenn die Cranberries gut untergeknetet sind, den Teig in vier gleichgroße Stücke teilen und vier Schlangen rollen. Daraus können nun mit jeweils zwei Schlangen, auch zwei Pinzen bzw. Kränze gemacht werden. Die beiden Pinzen wieder mindestens eine halbe Stunde zugedeckt ruhen lassen. Wenn sie aufgegangen sind, mit einem verquirlten Ei bestreichen und Hagelzucker darüber streuen. Die Pinzen bei ca. 160 Grad (Ober- und Unterhitze) ca. 20-25 Minuten goldbraun backen.

Osterpinzen_4

Zu einem Osterpinzen passt übrigens super (selbstgemachte) Marmelade. Man sollte ihn auch relativ rasch essen, da er doch recht schnell trocken wird.

Osterpinzen

Auf einen Blick:
Dauer: Mindestens 2 1/5 Stunden Rastzeit, 20-25 Minuten Backzeit, 30-60 Minuten Zubereitung.
Schwierigkeit: 2 von 5 Sternen
Vegetarisch: Ja
Vegan: Ei weglassen oder durch eine halbe Banane ersetzen. Sojamilch verwenden und den Topfen ebenfalls weglassen oder ersetzen, eventuell durch Sojajoghurt.

Gibt’s bei euch zu Ostern auch einen Germzopf oder ähnliches?

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Osterbäcker 17. April 2014 at 16:36

    Wie viel Hefe ist eine Packung Germ? Würde das tolle Rezept gerne ausprobieren..

    • Reply Pixi 17. April 2014 at 16:57

      Hi! Das sind 7g Trockengerm. Habe es nun auch im Rezept oben ergänzt! (:
      Liebe Grüße und viel Spaß beim Nachbacken!

  • Reply Isabell 15. April 2014 at 08:56

    Deine Osterpinze sieht toll aus. Vielleicht probier ich die mal statt dem normalen Hefezopf für Ostern 🙂
    lg

  • Reply Simone 14. April 2014 at 18:44

    Oooh, ich glaub das Rezept probier ich die Woche aus! 🙂

  • Leave a Reply