Rezepte

Rezept: Spargel-Quiche

25. April 2015
Spargel-Quiche | Pixi mit Milch

Spargel ist so ein Gemüse, das sich mir als Kind einfach nicht erschlossen hat, so wie auch Spinat und Tomaten. Es war einfach nicht meins. Doch mittlerweile bin ich großer Fan von Spargel (und natürlich auch von Spinat und Tomaten) und freue mich jedes Jahr wieder auf die Spargelsaison. Besonders der grüne Spargel hat es mit angetan. Am liebsten esse ich ihn in seiner reinsten Form: Kurz angebraten und mit Salz und etwas Zitronensaft angemacht oder auch als warmen Spargelsalat. Köstlich! Damit ich aber nicht immer dasselbe damit mache, habe ich neulich erst etwas neues ausprobiert: Spargel-Quiche. Und ich kann euch versichern, dass ich mir diese bestimmt noch einmal in dieser Spargelsaison zaubern werden. Sie war einfach zu gut! Deshalb gibt’s jetzt auch das Rezept für euch.

Spargel-Quiche_6

Du brauchst:
für den Teig:
200g Mehl
100g Butter
1 Ei
Salz, Pfeffer

für den Belag:
500g Spargel
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
Öl
2 Radieschen
150g Frischkäse
100g Sauerrahm
1 Ei
50g Bergkäse
Salz, Pfeffer

Spargel-Quiche_2

So geht’s:
Zunächst wird der Mürbteig vorbereitet. Da ich dieses Mal eine recht große Quicheform verwendet habe, habe ich auch die doppelte Masse an Teig genommen. Wer eine kleinere Form nimmt, kann sich an dieses Rezept halten. Gebt das Mehl, die Butter und ein Ei gemeinsam mit Salz und Pfeffer in eine Schüssel und knetet daraus einen geschmeidigen Teig. Den Teig in Frischhaltefolie einrollen, kurz in den Kühlschrank stellen und schon einmal den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Spargel-Quiche_1

Währenddessen geht’s ans Gemüse: Den grünen Spargel waschen und das untere Drittel gegebenenfalls schälen. Den Spargel anschließend gemeinsam mit zwei grob gehackten Knoblauchzehen und etwas Öl in eine Pfanne geben und anbraten. Wenn der Spargel fast fertig ist, könnt ihr die Zwiebelscheiben dazugeben und ebenfalls kurz anbraten.

Spargel-Quiche_3

Während der Spargel brät, holt ihr den Teig aus dem Kühlschrank, rollt ihn aus und legt ihn in eure Quicheform. Wie immer mit einer Gabel Löcher in den Teig stechen und für ca. 10-15 Minuten bei 200 Grad vorbacken. Währenddessen könnt ihr bereits die weitere Füllung vorbereiten. Gebt Frischkäse, Sauerrahm, ein Ei und 50g geriebenen Bergkäse in eine Schüssel und vermischt alles gut miteinander. Salzen und pfeffern nicht vergessen. Für die Optik habe ich außerdem noch ein paar Radieschen gewaschen und in Scheiben geschnitten.

Spargel-Quiche_8

Spargel-Quiche_4

Wenn der Teig vorgebacken ist, könnt ihr ihn aus dem Ofen holen und die angebratenen Spargelstangen gemeinsam mit dem Knoblauch und den Zwiebeln darauf verteilen. Gerne noch ein bisschen salzen und pfeffern. Danach kommt die Sauce darüber und zum Schluss verteilt ihr die Radieschenscheiben auf der Quiche. Diese kommt dann für weitere 45-60 Minuten bei 200 Grad in den Ofen. Wenn sie goldbraun ist, könnt ihr sie aus dem Ofen holen und anschneiden. Die Quiche kann sowohl warm als auch kalt gegessen werden. Sollten Spargel und Radieschen übrigbleiben, könnt ihr einfach einen Salat daraus machen.

Spargel-Quiche_9

Auf einen Blick:
Dauer: ca. 40 Minuten Zubereitung, ca. 45-60 Minuten Backzeit
Schwierigkeit: 3 von 5
Vegan: Nein
Vegetarisch: Ja

Spargel-Quiche_7
Guten Appetit!

Hier findet ihr weitere Quiche– und Spargel-Rezepte.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Barbara 25. April 2015 at 13:34

    Die sieht so gut aus! Hab noch dazu noch nichts gegessen, was nicht gerade günstig ist 😉

  • Leave a Reply