Adventskalender Rezepte

Rezept: Kürbis-Apfel-Suppe (vegan)

14. Dezember 2016

(14. Türchen beim Pixi mit Milch Adventskalender)

Obwohl ich kein großer Suppenfan bin, gibt’s bei uns aktuell ständig Suppe. Meine Lieblingssuppe ist zur Zeit definitiv die Gemüse-Glasnudel-Suppe. So gut! Aber auch Cremesuppen sind hin und wieder etwas Feines. Allen voran der herbstliche Klassiker: Die Kürbissuppe, die bestimmt jeder schon einmal gemacht hat. In der Regel verwendet man dafür einen Hokkaido-Kürbis, es gibt aber auch andere Kürbissorten, die sich super für Suppe eignen. Der Butternuss-Kürbis zum Beispiel, aus dem ich eine köstliche Kürbis-Apfel-Suppe gezaubert habe. Mmmmh, perfekt für kalte Wintertage!

Butternut-Suppe | Pixi mit milch

Kürbis-Apfel-Suppe

Du brauchst:
1 Butternuss-Kürbis
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 große Äpfel
Kokosmilch
Wasser
Salz, Pfeffer, Kurkuma, Kümmel
Ingwer
Kokosöl

Kürbiskerne
Paprika
Salz
Olivenöl

Butternuss-Kürbis-Suppe | Pixi mit Milch

So geht’s:
Ich habe den Butternuss-Kürbis zunächst im Ofen vorgebacken. Dafür den Kürbis mit einem Messer mehrmals einstechen und bei zirka 200 Grad für zirka 45 Minuten im Ganzen im Ofen backen. Je größer der Kürbis, desto länger braucht er natürlich auch. Sobald der Kürbis weich geworden ist, könnt ihr ihn aus dem Ofen nehmen und kurz auskühlen lassen. Anschließend zerteilen, die Kürbiskerne entfernen und den Rest in eine Schüssel geben. Ich habe gleich den gesamten Kürbis zu einer Suppe verarbeitet. Die Kürbiskerne nicht wegwerfen, sondern gründlich waschen und trocknen lassen. Aus ihnen kann man nämlich wunderbar selbstgemachte Kürbiskerne machen. Ich habe die Kerne dafür mit etwas Paprika, Salz und Olivenöl gewürzt und für ungefähr 15 Minuten bei 150 Grad gebacken. Sobald die Kerne im Ofen anfangen zu springen, sind sie fertig.

Kürbiskerne Selbermachen | Pixi mit Milch

Für die Suppe zunächst eine große Zwiebel und zwei Knoblauchzehen kleinschneiden und mit etwas Kokosöl in einem Topf anbraten. Die Äpfel waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Sobald die Zwiebeln glasig sind, die Apfelstückchen dazugeben und kurz mitbraten. Anschließend den gebackenen Kürbis (inklusive Haut) dazugeben und mit etwas Wasser und Kokosmilch köcheln lassen. Ich habe nur einen Schluck Wasser dazugeben und mehr Kokosmilch genommen. Sobald die Apfelstückchen weich sind, könnt ihr die Apfel-Kürbis-Suppe pürieren und mit Salz, Pfeffer, Kurkuma, Kümmel und frisch geriebenem Ingwer würzen.

Apfel-Kürbis-Suppe | Pixi mit Milch

Die fertige Apfel-Kürbis-Suppe anschließend in eine Schüssel geben und mit den würzigen Kürbiskernen servieren. Ich habe noch etwas Kokosmilch über der Suppe verteilt, ihr könnt aber natürlich auch Kürbiskernöl nehmen. Die Suppe am besten mit einem leckeren Brot genießen. Meine selbstgemachten Apfelchips passen übrigens auch ganz großartig dazu. Guten Appetit!

Rezept: Butternut Suppe | Pixi mit Milch

English summary:
Pumpkin soup is an Austrian classic. Usually it’s made with hokkaido, but mine is with butternut pumpkin. Stab the pumpkin a few times and cook it in the oven for about 45 minutes (200°C). Let the pumpkin cool down and remove the pumpkin seeds. But don’t throw them away: Mix them with salt, paprika powder and olive oil and bake them for about 15 minutes (150°C). For the soup: Cut onion and garlic and fry them in a pot with some coconut oil. Add chopped apples, baked pumpkin, some water and coconut milk an let it simmer. Blend the soup and add salt, pepper, turmeric, caraway and fresh ginger. Serve it with the spicy pumpkin seeds and enjoy!

Auf einen Blick:
Dauer: ca. 70 Minuten Zubereitung
Schwierigkeit: normal.
Vegetarisch: Ja.
Vegan: Ja.

Shop the Table:
Salzschale* von Muuto (gibt’s im Scandinavian Design House) | Schüsseln* von House Doctor | Messinglöffel* von Bitz (in Kopenhagen gekauft)

*Affiliate Link

Hier findet ihr weitere vegane Rezepte!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply