Rezepte

Zitronen-Cupcakes mit Himbeer-Topping

20. Juni 2013
Cupcakes mit Himbeer-Topping

Nach längerer Back-Abstinenz hat es mich am Wochenende mal wieder überkommen, nachdem ich in mehreren Back-Zeitschriften geschmökert hatte. Ich habe mich mein heutigen Rezept ein bisschen vom Lecker Bakery Heft inspirieren lassen, muss aber sagen, dass ich bisher kein großer Fan von diesem Magazin bin. Im Winter hab ich mich bereits an einem mit Marmelade gefüllten Hefezopf Rezept versucht. Leider ohne großen Erfolg. Der Hefeteig war gar nicht nach meinem Geschmack und die Marmelade ist viel zu stark ausgetreten, was eventuell aber auch an meiner Flechttechnik gelegen haben könnte.

Das Grundrezept für meine Cupcakes, also der Teigboden, stammt vom Rezept für die Zitronen-Gugelchen aus der Lecker Bakery 2013 Ausgabe, wobei ich aber ein bisschen weniger Zucker genommen habe. Eins Vorweg: Mir persönlich schmeckt der Teig zu buttrig, außerdem ist er sehr fest, trocken und fade, obwohl ich versucht habe mit mehr Zitrone und etwas Vanille Geschmack reinzubringen. Das nächste Mal mach ich die kleinen Küchlein auf jeden Fall wieder nach meinem Rezept.

4

Zitronen-Cupcakes mit Himbeer-Topping

Für den Teig:
200g Butter
1 Bio-Zitrone
80g Zucker
Salz
3 Eier
1 Packung Backpulver
225g Mehl
3 EL Milch
Rum
Vanilleschote

Für das Topping:
175g Frischkäse
150g Topfen
eine Tasse Himbeeren
1 EL (Vanille-) Zucker
einen Schuss Zitronensaft

3

Butter, Zucker, das Mark einer Vanilleschote, Salz, Eier und den Abrieb der Zitronenschale schaumig rühren. In der Zwischenzeit die Zitrone auspressen. In einer weiteren Schüssel Mehl und Backpulver miteinander vermengen und in die Ei-Masse unterrühren. Etwas Milch, einen Schuss Rum und den Zitronensaft dazugeben. Den Teig anschließend in die Förmchen geben und 25-30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad backen. Man erkennt an der goldbraunen Farbe, ob sie fertig sind oder nicht. Wer sich nicht sicher ist, kann natürlich auch die Stäbchen-Probe machen. Die Küchlein danach auskühlen lassen.

Für das Topping die Himbeeren pürieren und ein bisschen Zucker (ja nach Geschmack) und einen Schuss Zitronensaft unterrühren. In einer weiteren Schüssel den Frischkäse und den Topfen miteinander vermengen und die pürierten Himbeeren dazugeben. So bekommt die Creme eine leicht rosarote Farbe und eine süssliche Himbeernote. Das Topping anschließend in einen Spritzbeutel füllen und auf die ausgekühlten Küchlein spritzen. Wer mag, kann noch eine Himbeere oben drauf setzen oder etwas pürierte Himbeeren darüber verteilen. Die Cupcakes sollten schnell gegessen und im Kühlschrank aufbewahrt werden.

2
Mahlzeit!

Auf einen Blick:
Dauer: ca. 30 Minuten Zubereitung, ca. 30 Minuten backen,
Schwierigkeit: eher leicht
Geschmackstest: 7 von 10 Sternen
Vegan: Eiersatz oder Bananen statt den Eiern verwenden. Sojamilch und Margarine verwenden. Topping weglassen oder mit Soja-Produkten zubereiten
Vegetarisch: ist es bereits

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Katii 25. Juni 2013 at 18:20

    Mhm die schaun ja sooo schön fluffig aus.. leider bin ich einfach viiiel zu patschert & ungeduldig für Cupcakes, ich lass mir die lieber von anderen backen 😀

    Viele liebe Grüße Katii

  • Reply Christina 21. Juni 2013 at 14:08

    Omnom. Ich bin zu unbegabt für Cupcakes 😀

  • Leave a Reply