Rezepte

Nachgekocht: Sommerliche Fenchel-Pasta (vegan)

31. März 2014

Ich mag Fenchel wirklich gerne, stoße in der Verarbeitung aber immer wieder an meine Grenzen. Irgendwie mache ich nämlich immer das Gleiche damit: Ich schneide ihn in Gemüseaufläufe oder -Pfannen oder brate/grille ihn. Aber eigentlich kann man noch ganz viele andere Sachen damit machen, wie beispielsweise Suppe oder auch Risotto. Katja von les mads hat kürzlich Pasta damit gemacht. Da sich das Ganze so gut angehört hat, musste ich es einfach nachmachen. Hier meine abgewandelte Fenchel-Pasta.

FenchelPasta_1

Fenchel-Pasta (vegan)

für zwei Personen

Du brauchst:
4 Frühlingszwiebeln
2 Fenchelknollen
2 Knoblauchzehen
ein bisschen Zitronenabrieb
Soya Cuisine
Salz, Pfeffer, Gemüsesuppenpulver und Kräuter nach Wahl

Rucola oder Asiasalat
Parmesan (ist natürlich nicht vegan)
Spaghetti

FenchelPasta_6

FenchelPasta_4

So geht’s:
Die Frühlingszwiebeln und den Fenchel waschen, putzen und anschließend in dünne Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehen ebenfalls klein hacken. Etwas Öl in eine (Wok-)Pfanne geben und die Zwiebeln mit dem Fenchel und dem Knoblauch anbraten. Das Ganze anschließend mit etwas Wasser ablöschen, sodass das Wasser das Gemüse bedeckt. Mit Salz, Pfeffer und 1 TL Suppenpulver würzen. In der Zwischenzeit die Pasta, in meinem Fall waren es ganz normale Spaghetti, nach Packungsanleitung im Salzwasser zubereiten. Den Fenchel ca. 10 Minuten im Wasser köcheln lassen. Sobald das meiste Wasser verdunstet ist etwas Soya Cuisine und den Abrieb einer Zitrone (Menge je nach Geschmack) dazugeben. Salbei kann ich mir bei diesem Gericht auch gut vorstellen, ich habe es mit französischen Kräutern und etwas Chili gewürzt.

Am Schluss die Pasta in die Sauce geben und alles gut vermengen. Mit Rucola (und Parmesan) anrichten und genießen.

FenchelPasta_2
Guten Appetit!

Auf einen Blick:
Dauer: ca. 20-30 Minuten Zubereitung
Schwierigkeit: 2 von 5 Sternen
Vegetarisch: Ja
Vegan: Ja (Parmesan weglassen)

FenchelPasta_5

FenchelPasta_3

Kennt ihr noch andere gute Fenchel-Gerichte?

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply Rougefleur 5. April 2014 at 13:53

    Wow das sieht lecker aus, perfekt für den Sommer….aber eigentlich hätte ich dieses Gericht jetzt auch schon gerne.

    Ich weiß auch nie so recht was ich mit Fenchel kochen soll, das sind meine zwei Lieblingsrezepte mit Fenchel:

    Risotto mit Fenchel, Ziegenkäse und Granatapfel (http://viennafashionwaltz.wordpress.com/2014/01/27/food-monday-fenchelrisotto-mit-ziegenkase-granatapfelkernen/)

    und Gefüllter Fenchel aus dem Ofen.

    Die Rezepte kannst du bei uns am Blog nachlesen.

    Bin gespannt auf mehr Fenchelideen.

    Alles Liebe Rougefleur

  • Reply Pixi 4. April 2014 at 11:28

    Danke für eure Kommentare! Ich freu mich über Fotos eurer Kreationen! (;
    Liebe Grüße und viel Spaß beim Ausprobieren!

  • Reply h.anna 1. April 2014 at 09:51

    klingt interessant! was die fenchel-zubereitung betrifft, gibt es bisher nur eine variante. aufschneiden und ab ins rohr. mit kartoffeln dann auf einem marinierten vogerlsalat anrichten und fertig. danke für die pasta-fenchel-inspiration ;D

  • Reply Theresa 31. März 2014 at 22:49

    liebe Pixi, das bist du nicht allein, ich liebe Fenchel auch sehr! 🙂 Auf die Idee, ihn mit Pasta zu kombinieren, bin ich aber tatsächlich auch noch nicht gekommen… Komisch eigentlich. Ich danke dir für die tolle und leckere Inspiration und wünsche dir noch eine schöne Woche! Liebe Grüße, Theresa

  • Reply machenstattreden 31. März 2014 at 17:42

    Oh ja, Fenchel mag ich auch sehr. Das Rezept klingt richtig gut und die Bilder machen Lust auf mehr.

    Hab eine schöne Woche.
    Juliane

  • Reply Lavinka 31. März 2014 at 14:58

    hört sich so lecker an! wird auf jeden fall ausprobiert.

  • Reply Modelirium 31. März 2014 at 14:42

    oh klingt das lecker! muss ich unbedingt mal nachkochen! 🙂
    hat bestimmt lecker geschmeckt!
    alles liebe,
    carina
    http://www.modelirium.at

  • Leave a Reply