Rezepte

Kanelbullar – Schwedische Zimtschnecken

27. September 2011
Zimtschnecken

Kanelbullar (Schwedische Zimtschnecken)

Kanelbullar

Zutaten:
Für den Teig:
75 g Margarine
300 ml Milch
1 Päckchen Trockenhefe
75 g Zucker
Prise Salz
500 g Mehl

Für die Füllung:
37 g Margarine
50 g Zucker
1 EL Zimt
1 Ei zum Bestreichen
Eventuell Hagelzucker

Teig * Rolle

Zubereitung:
Margarine schmelzen und warme Milch dazugeben. Hefe, Zucker und Salz darin schmelzen und anschließend das Mehl dazugeben. Die Masse zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig ca. 30 bis 40 Minuten bei Zimmertemperatur aufgehen lassen.

Den Teig teilen und eine Häfte dünn ausrollen. Die Fläche mit flüssiger Margarine bestreichen und die Häfte der Zucker-Zimt-Mischung darauf verteilen. Anschließend den Teig zu einer Rolle rollen und Scheiben runter schneiden. Die Stücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und noch einmal 30 Minuten aufgehen lassen. Dasselbe mit der zweiten Häfte des Teiges machen. Aus der Teigmasse werden zwei Backbleche voll Zimtschnecken.

Die Kanelbullar mit verquirltem Ei bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Auf mittlerer Stufe im vorgeheizten Backofen bei 250-275 Grad etwa 8-10 Minuten backen.

Pro-Tipp: Nicht mit der Zimt-Zucker-Füllung sparen sondern reichlich auf den Teig streichen.

rohe Kanelbullar
Ruhezeit für die Zimtschnecken

Auf einen Blick:
Dauer: ca. 40 Minuten Zubereitung, 60 Minuten Ruhezeit
Schwierigkeit: mittel
Geschmackstest: 9 von 10 Sternen.
Vegan: Milch durch Sojamilch ersetzen. Vegane Margarine verwenden und das Ei weglassen.
Vegetarisch: Ist es bereits.

Kanelbullar
Die fertigen Zimtschnecken in der Dose

Gutes Gelingen!

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply blogschau 30. September 2011 at 10:49

    Liebe Pixi,

    heute um 20:00 Uhr bist du zu Gast in der Blogschau

  • Reply Pixi 27. September 2011 at 14:09

    Danke! Link habe ich jetzt ausgebessert. Danke für’s Aufmerksam machen, Christina!

    LG.

  • Reply Christina 27. September 2011 at 11:37

    Schaut lecker aus!

    (Btw: der Link „zum Originalrezept“ führt nirgendwo hin – falls der wohinführen soll)

  • Reply Leonie 27. September 2011 at 11:01

    so jetzt hast du mich. ich würde gerade sterben für sowas leckeres!

  • Reply Spring 27. September 2011 at 10:57

    Lecker! Ich liebe Zimtschnecken 😉 Vielleicht sollte ich auch mal wieder welche backen!

    LG Julia

  • Leave a Reply