Rezepte

Spaghetti Bolognese ohne Fleisch

4. Januar 2012
Spaghetti Bolognese

Spaghetti Bolognese ohne Fleisch klingt im ersten Moment wohl etwas seltsam, da Bolognese eigentlich immer Hackfleisch beinhaltet. Man kann dieses Gericht aber auch ganz einfach vegetarisch oder vegan zubereiten. So geht’s:

Spaghetti
Spaghetti: Ein Mix aus normalen und Vollkorn Spaghetti. Hier muss nur auf die gleiche Kochzeit geachtet werden.

Zutaten:
Soja-Granulat
1 Zwiebel
3 Tomaten
2 große Karotten
Sahne oder Cremefin
Knoblauch
frischen Basilikum
Ketchup/Tomatensauce
Salz, Pfeffer, Oregano, Paprikapulver & andere Gewürze nach Wahl
Spaghetti
Parmesan

Die Bolognese-Soße
Die fertige Bolognese-Soße

Zubereitung:
Soja-Granulat (Mengenangaben auf der Packung beachten, denn das Granulat geht auf und wiegt dann mehr. Ich mache es immer nach Gefühl) in kaltem Wasser aufweichen lassen. Einen Topf mit Wasser und Salz für die Spaghetti aufsetzen und diese in der Zwischenzeit zubereiten. Zwiebeln fein schneiden und in einem großen Topf mit erhitztem Öl anbraten. Die Tomaten würfeln und dazugeben. Wer möchte, kann die Tomaten auch häuten, ich finde aber nicht, dass das unbedingt nötig ist. Anschließend 2 Zehen Knoblauch (je nach Geschmack) fein hacken und die Karotten reiben. Alles in den Topf geben, auch das aufgequollene Granulat. Ein bisschen Cremefin oder Sahne und ein bisschen Ketchup oder mehr Tomatensauce dazugeben. Anschließend mit Salz, Pfeffer, Oregano, frisch gehacktem Basilikum, italienischen Kräutern und Paprikapulver würzen. Das ganze kurz aufkochen lassen. Ist die Soße zu dünnflüssig, kann sie mit Speisestärke, Mehl oder Soßenbinder gebunden werden. Wenn alles fertig ist, können die Spaghetti mit der Bolognese-Soße und etwas Parmesan serviert werden.

Spaghetti Bolognese
Die fertigen Spaghetti Bolognese ohne Fleisch. Optisch kein Unterschied erkennbar, oder?

Auf einen Blick:
Dauer: ca. 30 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Geschmackstest: 9 von 10 Sternen
Vegan: Sahne durch Sojaprodukt ersetzen und den Parmesan weglassen
Vegetarisch: ist es bereits

Guten Appetit!
Werdet ihr das Rezept nachkochen oder bleibt ihr bei der Fleischversion?

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Lali 14. Januar 2012 at 14:28

    Sieht ziemlich lecker aus. 🙂

  • Reply Stylons 9. Januar 2012 at 15:49

    Das sieht echt lecker aus und hat wahrscheinlich auch dementsprechend lecker geschmeckt 🙂
    Hier und da kann selbst ich für ein gutes Essen auf Fleisch verzichten.

  • Reply TanteMeier 9. Januar 2012 at 14:18

    Hm…. warum muss in vegetarische Bolognese Soja-Granulat? Da schüttelt es mich. Ich nehme stattdessen Grünkern. Aber der Mix aus den Nudeln… interessant und nachahmenswert! Unbedingt!
    Viele Grüße

  • Reply Pixi 5. Januar 2012 at 11:47

    Hi! Danke für den Tipp! Ich muss aber anmerken: Wenn man richtig gut und viel würzt, schmeckt das Soja-Granulat auch nicht fad. (:
    LG.

  • Reply Joël 4. Januar 2012 at 15:16

    Wem das Sojagranulat zu fad ist: kurz scharf anbraten oder durch Räuchertofu ersetzen. Den Räuchertofu lässt sich auch durch den Fleischwolf – da ich keinen haben, nehme ich eine Knoblauchpresse – drehen und kurz scharf anbraten.

  • Leave a Reply