Rezepte

Rezept: Brownie mit beschwipsten Zwetschgen

5. August 2014
Rezept für Brownie mit Zwetschge | Pixi mit Milch

Nachdem ich von der lieben Anna und ihrem Mister ein paar selbstgepflückte Zwetschgen bekommen habe, musste ich natürlich sofort etwas damit backen. Am liebsten hätte ich mir sofort Zwetschgenknödel mit Nuss-Brösel gemacht, doch P. wollte unbedingt einen Kuchen. Daher stand für mich relativ schnell fest, dass ich keinen klassischen Obstkuchen, sondern lieber einen Brownieteig mit rumigen Zwetschgen und einer leichten Lavendelnote machen möchte. Auch wenn das ganze vielleicht ein bisschen ungewöhnlich klingt, schmeckt es extrem gut. Sogar noch besser als ich erwartet hatte.

Brownie_1

Brownie mit beschwipsten Zwetschgen

Du brauchst:
250g Schokolade (Zartbitter oder gemischt)
150g Butter
4 Eier
50g Zucker
1 Packung Vanillezucker
100g Mehl
1 TL Backpulver
100g Haselnüsse

ca. 12 Zwetschgen
1 TL Honig
mind. 2 EL Rum
1/2 TL Lavendel

Brownie_4

So geht’s:
Die Schokolade in einem Wasserbad gemeinsam mit der Butter zum schmelzen bringen. Dabei immer wieder umrühren. Die Haselnüsse in unterschiedlich große Stücke hacken. Die Eier schaumig aufschlagen und anschließend Zucker und Vanillezucker dazugeben und einrühren. Die zerlassene Schokolade einrühren und das Mehl mit dem Backpulver dazugeben. Wichtig ist, dass man immer gut rührt. Zum Schluss die gehackten Haselnüsse unterheben und den Teig auf ein eingefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

Die Zwetschgen waschen, halbieren und in einem Topf mit Rum, etwas Wasser, Honig und Lavendel mehrere Minuten einkochen. Der Honig und der Lavendel süßen und parfümieren die Zwetschgen und lassen sie dadurch nach ein bisschen mehr schmecken. Die Zwetschgen sollen jedoch nicht zu matschig werden. Kurz einkochen und anschließend auf dem Brownieteig verteilen.

Den Brownie ins vorgeheizte Backofen geben und für ca. 25 Minuten bei 180 Grad backen. Anschließend aus dem Rohr nehmen, auskühlen lassen und innerhalb weniger Tage aufessen. Letzteres dürfte eigentlich kein Problem sein.

Brownie_3

Auf einen Blick:
Dauer: ca. 30-40 Minuten Vorbereitung, 25 Minuten Backzeit
Schwierigkeit: 2 von 5
Vegan: Nein
Vegetarisch: Ja

Brownie_2
Guten Appetit!

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Cornelia 5. August 2014 at 15:23

    Wow, super schöne Fotos! Der Kuchen sieht total lecker aus, Rezept wird gleich mal abgespeichert 🙂

  • Leave a Reply