Rezepte

Rezept: Schokoladiges Swirl Bread mit Bananen und Walnüssen

5. September 2018

Süßes Germgebäck schmeckt einfach köstlich. Sei es als Christstollen zu Weihnachten, Germzopf zu Ostern oder als Buchteln das ganze Jahr über. Es gibt sie in allen Varianten und Formen und sogenanntes Swirl Bread, also ein eingeschlagener Hefezopf, steht schon länger auf meiner Liste. Ich habe mich in der Vergangenheit mehr an Zimtschnecken (oder auch Mohnschnecken) gehalten, oder eben klassische Strudel gemacht. Swirl Bread macht optisch aber um einiges mehr her und kann mit den verschiedensten Sachen gefüllt werden. Mirela hat beispielsweise mal ein süßes Swirl Bread mit Beeren und Zimt gemacht, das unfassbar köstlich aussieht. Ich wollte ursprünglich eines mit Äpfeln und Zimt machen, was mir aber leider ein bisschen misslungen ist. Manchmal braucht (vegan) backen doch mehrere Anläufe. Da mir das Ganze einfach keine Ruhe ließ, habe ich ein paar Wochen später erneut einen Versuch gewagt und ein schokoladiges Swirl Bread mit Bananen und Walnüssen gebacken. Das Ergebnis ist unglaublich lecker geworden und schmeckt ein bisschen wie Bananenbrot, nur fast noch besser!

Schoko-Swirl-Bread: veganes Rezept | Pixi mit Milch

Schokoladiges Swirl Bread mit Bananen und Walnüssen

Ihr braucht:
Für den Germteig:
450g Mehl
1 Packung Trockengerm
30g Staubzucker
1 EL Salz
50 ml Öl (zb. Rapsöl)
200 ml pflanzliche Milch

Für die Füllung:
140g Schokolade
35g Margarine
30g Rohrzucker
Vanille
100g Walnüsse
2 Bananen

Schoko Swirl Bread Recipe | Pixi mit Milch

So geht’s:
Gebt zunächst alle trockenen Zutaten, also Mehl, Trockengerm, Staubzucker und Salz in eine Schüssel und verrührt alles miteinander. Gebt anschließend Öl und Milch hinzu und vermischt alle Zutaten miteinander, sodass ein Teig entsteht. Ich verwende zum Bearbeiten von Germteig am liebsten meine Hände, ihr könnt aber natürlich auch zu einer Küchenmaschine greifen. Wichtig ist nur, dass ihr den Teig gut durchknetet. Gebt diesen anschließend in eine Schüssel und lasst ihn zugedeckt für zirka eine Stunde ruhen. Sobald der Teig sein Volumen verdoppelt hat, könnt ihr die Füllung vorbereiten. Dafür Schokolade mit etwas veganer Margarine schmelzen und den Zucker darin auflösen. Das Ganze mit Vanille verfeinern und zur Seite stellen. Die Walnüssen hacken und die Bananen in Scheiben schneiden.

Schoko Swirl Bread | Pixi mit Milch

Sobald alles vorbereitet ist, könnt ihr euch wieder eurem Teig widmen. Halbiert diesen zunächst und rollt eine Hälfte rechteckig auf einer bemehlten Oberfläche aus. Bestreicht den Teig mit der geschmolzenen Schokolade und verteilt die Hälfte der Walnüssen und Bananenstücke darauf. Achtet dabei darauf, den Teig nicht zu weit zum Rand mit Schokolade zu bestreichen. Rollt alles gut ein und legt die Rolle zunächst beiseite. Wiederholt das Ganze mit der zweiten Teighälfte.

Schoko Swirl Bread vegan | Pixi mit Milch

Nehmt nun eure Backform, zum Beispiel eine Gugelhupfform, zur Hand und buttert sie gut ein. Dreht die beiden Teigrollen ineinander und legt sie in die Form. Wer Zeit hat, kann das Swirl Bread nun noch etwas gehen lassen und dann bei zirka 200 Grad im vorgeheizten Backofen für zirka 30-40 Minuten backen. Wer mag, kann das ausgekühlte Swirl Bread noch mit Schokolade verzieren und mit Staubzucker servieren. Guten Appetit!

Schoko Swirl Bread Rezept | Pixi mit Milch

veganes Schoko Swirl Bread | Pixi mit Milch

Auf einen Blick:
Dauer: ca. 45 Minuten Zubereitungszeit, 90 Minuten Gehzeit und 30-40 Minuten Backzeit.
Schwierigkeit: normal.
Vegetarisch: Ja.
Vegan: Ja.

Hier findet ihr weitere köstliche Kuchen-Rezepte!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply